Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 287
» Neuestes Mitglied: xXKasyXx
» Foren-Themen: 4.060
» Foren-Beiträge: 94.942

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 59 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 59 Gäste

Aktive Themen
Vorschau zu den neuen Fea...
Forum: Elder Scrolls Online
Letzter Beitrag: Andee
10.08.2018, 21:18
» Antworten: 0
» Ansichten: 123
Vorschau auf Wolfhunter u...
Forum: Elder Scrolls Online
Letzter Beitrag: Andee
05.07.2018, 21:11
» Antworten: 0
» Ansichten: 266
Eine andere Geschichte......
Forum: Rollenspiel
Letzter Beitrag: Mezu
29.01.2018, 23:34
» Antworten: 21
» Ansichten: 15.917
Herzlich willkommen!
Forum: Über uns
Letzter Beitrag: Pebelas
12.01.2018, 19:29
» Antworten: 8
» Ansichten: 8.713
Auf in den Kampf!!
Forum: Termin-Vereinbarungen
Letzter Beitrag: Pebelas
12.01.2018, 19:26
» Antworten: 2
» Ansichten: 1.356

 
  Vorschau zu den neuen Features mit Update 19
Geschrieben von: Andee - 10.08.2018, 21:18 - Forum: Elder Scrolls Online - Keine Antworten

Bleibt mit diesen PvP-Ergänzungen in Update 19 stets im Kampf

[Bild: 2682e94ab37757d6fec4b8cef1785bd7.jpg]
Während der Krieg der Drei Banner in Cyrodiil weiter wütet, erwarten jene, die sich den PvP-Modi von The Elder Scrolls Online verschworen haben, neue Gegenstände im Allianzkrieg, Beute in Schlachtfeldern und noch mehr. Lest weiter, um in dieser Vorschau mehr zu den neuen Features mit Update 19 zu erfahren.
Istirus-Außenposten
An der Grenze zwischen Cyrodiil und Schnittermark gelegen war der Istirus-Außenposten einst eine heiß umkämpfte Befestigung des Allianzkriegs. Nun bietet er aber einen Schauplatz für erbitterte Schlachtfeldbegegnungen. Diese neue Karte umfasst ein weitläufiges Gebiet in der Mitte und wird auf einer Seite von einem zerstörten Turm und auf der anderen von einem tiefen Graben eingegrenzt. Vor allem aber ist dieses neue Schlachtfeld nur teilweise symmetrisch, denn die Wege für die einzelnen Trupps sind jeweils unterschiedlich, je nachdem wo sie beginnen.
 „Beim Design von Mor Kazgur zwangen wir Spieler dazu, stets zu wissen, was um sie herum passiert“, erklärt Brian Wheeler, Lead PvP Designer von ESO, „Aber beim Istirus-Außenposten, wollten wir wissen, wie es ist, wenn wir gefordertes Kartenwissen weiterspinnen. Das Ergebnis ist, dass jeder einzelne Ort ein anderes Spielgefühl bietet.“
Indem wir diese neue Arena nur halbsymmetrisch gemacht haben, ist es wichtiger, die Karte zu kennen und zu kontrollieren. Man wird dazu angespornt, unterschiedliche Pfade zwischen den einzelnen Fokuspunkten zu finden.
[Bild: 88f74ee88b9464468dec7eaf4d91057a.jpg]
Außerdem wird der Istirus-Außenposten das erste Schlachtfeld, in dem Reittiere benutzt werden können. Wenn ihr bisher größere Distanzen schnell überbrücken wolltet, musstet ihr entweder sprinten oder eine Fähigkeit einsetzen und damit Ressourcen verbrauchen.
„Beim Testen von Istirus wurde uns klar, dass die Karte ziemlich groß ist, und weil wir das ‚weiter und größer‘ vorantreiben wollten, wurden Reittiere notwendig, um sicherzustellen, dass man nicht alle Ressourcen aufwenden muss, nur um von einem Ort zum nächsten zu gelangen.“
Mit dieser neuen Mobilitätsoption könnt ihr schneller als jemals zuvor ins Gefecht gelangen, was sicherstellt, dass die Action niemals aussetzt.
Burgrückrufsteine
Update 19 führt außerdem neue Gegenstände in den Allianzkrieg ein: Burgrückrufsteine. Wenn ihr nun einen Burgrückrufstein besitzt, könnt ihr euch sofort zu einer Befestigung zurückrufen, die eure Fraktion gerade kontrolliert, und euch so einen weiten Weg sparen.
Ihr könnt Burgrückrufsteine direkt aus eurem Inventar oder über den Schnellzugriff verwenden, um zu einer Burg oder einem Außenposten zu reisen. Beachtet allerdings, dass ihr – wie auch bei Transitus-Schreinen – nicht zu Stellungen reisen könnt, die gerade angegriffen werden. Außerdem könnt ihr die Steine nicht verwenden, wenn ihr kämpft, in der Kaiserstadt seid, zu nahe an einer Burg, einem Betrieb, einem Außenposten oder einer Siedlung steht, oder ihr gerade eine Schriftrolle der Alten mit euch führt.
„Mit Burgrückrufsteinen wollten wir Spielern eine Möglichkeit geben, Cyrodiil schneller zu bereisen, ohne sich auf das Transitus-Netzwerk verlassen zu müssen“, erklärt Wheeler. „Das ermöglicht einen völlig neuen Spielstil, den es aktuell nicht gibt, indem bisher nicht zugängliche Burgen zugänglich werden. Man kann beispielweise weit hinter feindliche Linien vorstoßen, eine Burg einnehmen und dann alle Verbündeten sofort dorthin zurückrufen.“
Ihr könnt euch Burgrückrufsteine für 20.000 Allianzpunkte zulegen, aber ihr findet sie mit gewisser Chance auch in den Beuteln mit eurem gerechten Lohn.
Falls ihr genau auf die ständig wechselnden Wogen der Schlacht achtet, so bieten sich euch mit den Burgrückrufsteinen mächtige, aber teure Werkzeuge, um euch schnell mitten in die Schlacht zu bringen. Daher wird unser Team genauestens darauf achten, wo und wie diese eingesetzt werden, sobald sie live verfügbar sind.
„Dies wird das Spielgeschehen in Cyrodiil ziemlich aufrütteln und wir werden alles genau beobachten, um nötigenfalls weitere Anpassungen oder Änderungen vorzunehmen.“
Burgverfall und Änderungen an Betrieben
Mit Update 19 haben wir außerdem eine größere Änderung an den Burgen und den sie umgebenden Betrieben vorgenommen. Jetzt besitzen sowohl Burgen als auch Betriebe zwei Stufen, und Burgen verfallen langsam, sollten sie ihre Betriebe vor einem Angriff verlieren.
„Das bedeutet, wenn ihr Betriebe zuerst einnehmt, wird die Einnahme der eigentlichen Burg einfacher“, verdeutlicht Wheeler. „So wird es wichtiger als jemals zuvor, auch die Betriebe zu verteidigen. Das System bietet so Anreize, dass Spieler auch um die Betriebe kämpfen.“
Mit diesen Änderungen verringert sich die Zeit für eine Burgbelagerung erheblich, wenn ihr zuerst die zugehörigen Betriebe eingenommen habt. Falls ihr eine Burg verteidigt, achtet genauestens auf deren Mine, Holzfällerlager und Bauernhof. Sollten sie angegriffen werden, werdet ihr euch vielleicht aus den hohen Mauern eurer Festung hervorwagen müssen.
Neue Monturstile aus Schlachtfeldern
Update 19 führt außerdem eine Reihe völlig neuer, an die Schlachtfelder angelehnter Handwerksstile ein. Ihr könnt euch nun die Stilseiten zu den Handwerksstilen der drei Schlachtfeldfraktionen verdienen: Grubendämonen, Sturmfürsten und Feuerdrachen.
[Bild: fc0985a4c71c86e5c51a36259b6b8b6e.jpg]
Jede neue Stilseite könnt ihr beim Abschluss jeder Schlachtfeldrunde erhalten, eure Chancen steigen aber mit einer besseren Abschlusswertung. Die einzelnen Monturstile erhaltet ihr basierend auf dem jeweiligen Modus:

  • Den Handwerksstil der Grubendämonen erhaltet ihr bei Todeskampf.
  • Den Handwerksstil der Sturmfürsten erhaltet ihr bei Reliktjagd und Chaosball.
  • Den Handwerksstil der Feuerdrachen erhaltet ihr bei Vorherrschaft und Irrer König.
Erlangt ihr eine Platzierung auf der Rangliste für Schlachtfelder, habt ihr außerdem eine sehr gute Chance auf Kapitel zu jedem der Monturstile der drei Parteien. Mit diesen neuen Monturstilen zu den Schlachtfeldern könnt ihr endlich euer wahres Gesicht zeigen, wenn ihr in der Arena antretet!
Werdet ein Gladiator
Falls ihr Veteran des Alliankriegs seid, ermöglicht es euch Update 19, das beeindruckende Kostüm des Arenagladiatoren in Cyrodiil zu erringen. Um dieses AvA-exklusive Kostüm zu erhalten, müsst ihr 50 Beweise des Arenagladiatoren ansammeln. Wie schon beim Helm des Arenagladiatoren aus Update 18, erhaltet ihr diese für den Abschluss täglicher Eroberungsmissionen in Cyrodiil.
[Bild: 91befebe7cf3cb852734959d92b00c49.jpg]
Sobald ihr die Beweise habt, kauft eine Exultation des Arenagladiatoren von einem Kriegsforscher für 10.000 Allianzpunkte und ihr erhaltet nach deren Benutzung das neue Kostüm in einer Runenkiste.
Für diejenigen, die in Cyrodiil alles aufs Spiel setzen wollen, war der Krieg noch nie so rentabel!
Bleibt im Kampf
Ganz gleich ob ihr gnadenlos durch Schlachtfelder streift oder eingeschworener Veteran des Allianzkriegs seid, Update 19 bringt euch eine Reihe neuer Erlebnisse und Belohnungen ins PvP. Alle Einzelheiten rund um das kommende Update 19 erfahrt ihr im Forum für Patchnotizen. Lasst uns wissen, ob ihr plant, euch mit Update 19 wieder in die Schlacht zu stürzen – ob über Twitter unter @TESOnline_DE oder Facebook.
Update 19 erscheint zusammen mit der DLC-Spielerweiterung Wolfhunter als kostenlose Aktualisierung des Grundspiels am 13. August für PC/Mac und am 28. August für PlayStation®4 und Xbox One. Die DLC-Spielerweiterung Wolfhunter wird für ESO Plus-Mitglieder kostenlos und alternativ im Kronen-Shop gegen Kronen verfügbar sein.
Vorschau all.update19

Drucke diesen Beitrag

  Vorschau auf Wolfhunter und Update 19
Geschrieben von: Andee - 05.07.2018, 21:11 - Forum: Elder Scrolls Online - Keine Antworten

Vorschau auf Wolfhunter und Update 19
05.07.2018

[Bild: fd32640675e34e4cf2dcfa152a8fb77b.jpg]
[i]Seid ihr Jäger oder Gejagter? Folgt dem Ruf der Großen Jagd und stellt euch Hircines Bestien in Wolfhunter, der nächsten DLC-Spielerweiterung für The Elder Scrolls Online. Erspäht mit dieser Vorschau einen ersten Blick auf zwei brandneue Verliese und Update 19. [/i]
Die DLC-Spielerweiterung Wolfhunter wird für alle Mitglieder von ESO Plus kostenlos verfügbar sein und im Kronen-Shop zum Kauf zur Verfügung stehen. Diese neue DLC-Spielerweiterung fordert Gruppen mit zwei aufregenden Verliesen mit Werwolfthematik: die Marsch der Aufopferung und die Mondjägerfeste.
Update 19 erscheint zusammen mit der neuen Verlieserweiterung und bringt euch eine ganze Reihe an Verbesserungen und Neuerungen kostenlos für alle Spieler, darunter ein neues Schlachtfeld, Änderungen am Allianzkrieg, Neuerungen bei Respezialisierungen und Verbesserungen für Werwölfe!
Stellt euch Hircines Erbe
Hat er sie ausgerufen, veranstaltet der daedrische Fürst Hircine die Große Jagd in seiner Ebene. In der Marsch der Aufopferung müsst ihr mit eurer Gruppe Hircines Jagdgründen entkommen, einem Ort ständigen Konflikts zwischen Jägern und Gejagten, indem ihr an seinem gefährlichen Spiel teilnehmt. Euer Ziel: Ein mächtiger Indrik. Eure Belohnungen: Ein Segen vom daedrischen Fürsten persönlich!
Allerdings seid ihr nicht die einzigen Jäger, die um Hircines Gunst kämpfen, und ihr werdet schnell feststellen, dass auch viele andere eingeladen wurden. Seid auf der Hut: Während ihr euch durch diese außergewöhnliche daedrische Ebene kämpft und pirscht könntet ihr euch schnell selbst als die gejagten wiederfinden! 

Im zweiten Verlies hat eine uralte Werwölfin mit immenser Macht – Vykosa – die Mondjägerfeste eingenommen und damit diese Garnison des Silbermorgens zerstört. Jetzt gewinnt Vykosa mehr und mehr von Tamriels Werbestien für ihre Sache und sie hat damit begonnen, eine gewaltige Armee auszuheben.
Ihr und eure Gruppe müsst euch in das einst stolze Hauptquartier des Ordens wagen, euch durch Horden von Werbestien und anderen Ungetümen kämpfen und es bis ins Herz der Feste schaffen, wo ihr euch Vykosa stellen könnt, bevor sie ganz Tamriel bedroht..
Natürlich erwarten euch sowohl in der Marsch der Aufopferung als auch in der Mondjägerfeste zahlreiche wilde neue Widersacher und Anführer (einschließlich des neuen Werwolfbehemoths!) und ihr könnt beide mit eurer Gruppe in normaler Schwierigkeit, in einer Veteranenfassung und in einer schweren Veteranenversion bestreiten. Solltet ihr euch mit eurer Gruppe Hircines Bestien stellen und überleben, erwarten euch neue Gegenstandssets, Maskensets und einzigartige Sammlungsstücke. Sobald ihr eines der beiden neuen Verliese betretet, erhaltet ihr außerdem die Kopfbedeckung des Werwolfjägers, die es nur in der DLC-Spielerweiterung Wolfhunter gibt!
Neues Schlachtfeld und PvP-Neuerungen
Update 19 ist eine kostenlose Aktualisierung des Grundspiels für alle ESO-Spieler, die zusammen mit der DLC-Spielerweiterung Wolfhunter erscheint. Diese Aktualisierung umfasst ein ganz neues Schlachtfeld und AvA-Ergänzungen für PvP-Fans. Vergesst nicht, dass seit Update 18 Schlachtfelder zum Grundspiel gehören und allen offenstehen!
Istirus-Außenposten (Schlachtfeld)
Diese neue Arena findet sich an Cyrodiils Südwestgrenze und bietet Steinbefestigungen und Mauern, die Teilnehmern des Allianzkriegs vertraut vorkommen sollten. Der Istirus-Außenposten bietet euch allerdings einige einzigartige Wendungen, die ihn von anderen Arenen unterscheiden. Zunächst ist die Karte nicht vollkommen symmetrisch. Das bedeutet, wie ihr euch über die Karte bewegt, hängt stark davon ab, in welchem Team ihr euch befindet. Bei bisherigen Schlachtfeldern mussten sich alle Teams mehr oder weniger identisch bewegen, um an ihre Ziele zu gelangen. Aber jetzt müsst ihr die Karte und deren Orientierung schnell erfassen, um euch so schnell wie möglich bewegen zu können. 
Um hierbei zu helfen, stellt der Istirus-Außenposten außerdem das erste Schlachtfeld dar, bei dem ihr auch auf eure Reittiere zurückgreifen könnt. Dies macht die Arena schneller, beschert aber auch jenen etwas Erleichterung, die auf Ausdauerfähigkeiten setzen, da sie diese Ressourcen nicht länger zwingend einsetzen müssen, um schneller zum Kampfgeschehen zu gelangen. Aufsitzen!!
AvA-Änderungen und Ergänzungen
Update 19 bringt durch die Einführung von Burgrückrufsteinen auch Änderungen am PvP in der offenen Welt des Allianzkriegs mit sich. Mit diesen neuen Gegenständen können ihr und die Krieger an eurer Seite Cyrodiil wie nie zuvor durchqueren. Außerdem führt Update 19 die Abwertung von Burgen wieder ein und legt die Stufen für Burgen und Betriebe zusammen. Mit diesen Änderungen ist es so wichtig wie zuvor, Betriebe zu halten, wodurch kleinere Gruppen oder einzelne Spieler zu den Kriegsbemühungen beitragen können. Haltet außerdem die Augen offen nach neuen Belohnungen im AvA und in Schlachtfeldern, darunter das Kostüm des Gladiators und ganz neue Monturstile aus Schlachtfeldern!
Aktualisierung des Grundspiels
Neben den PvP-Neuerungen erwartet euch mit Update 19 auch eine ganze Reihe von Erleichterungen und Ergänzungen. 
Respezialisierung 2.0
Mit Update 19 könnt ihr mit dem überarbeiteten Respezialisierungssystem kleinere, genauere Änderungen an euren Fertigkeiten durchführen. Wenn ihr eure Fertigkeitspunkte zurücksetzt, könnt ihr diese einzeln von Fähigkeiten nehmen und seid nicht mehr dazu gezwungen, immer ganz neu zu beginnen, ähnlich wie ihr das schon von den Championpunkten kennt. Natürlich könnt ihr auch weiterhin alle Fertigkeitspunkte zurücksetzen, wenn ihr das wollt, aber wenn ihr euch nur kleine Anpassungen wünscht, dann geht das auch!
Werwölfe im neuen Pelz
Falls einer eurer Charaktere unter dem Fluch der Lykanthropie leidet, dann könnt ihr euch auf einige weitreichende Verbesserungen und Änderungen für die Fertigkeitslinie des Werwolfs mit Update 19 freuen. Diese Änderungen legen den Schwerpunkt auf die Verbesserung ihrer Wildheit und ihres Momentums im Kampf und werden sowohl die passiven als auch aktiven Fähigkeiten betreffen. Beispielsweise verlängert die passive Fähigkeit „Blutrausch“ nun die Wirkdauer der Verwandlung, wenn ihr Schaden verursacht anstatt wenn ihr diesen erleidet. Die aktive Fähigkeit „Brüllen“ wird nun sofort ausgeführt.
Mit Update 19 gibt es aber noch viele weitere Aktualisierungen, Verbesserungen und Korrekturen, darunter auch einige Klassenänderungen basierend auf Rückmeldungen aus der ESO-Community. Weitere Einzelheiten zu den kommenden Dingen erfahrt ihr im Forum für Patchnotizen, sobald die Änderungen auf dem Testserver erscheinen!
Schließt euch der Großen Jagd an
Mit der DLC-Spielerweiterung Wolfhunter und Update 19 fasst Hircines Fluch Fuß in Tamriel und darüber hinaus. Seid ihr vorbereitet, euch der Marsch der Aufopferung und der Mondjägerfeste zu stellen? Ganz gleich, ob ihr eher Mensch oder Bestie seid, lasst es uns auf Twitter unter @TESOnline_DE oder auf Facebook wissen.
Die DLC-Spielerweiterung Wolfhunter erscheint bald für alle Mitglieder von ESO Plus und im Kronen-Shop. Diese neue DLC-Spielerweiterung erscheint zusammen mit Update 19, einer kostenlosen Aktualisierung des Grundspiels für alle ESO-Spieler. 

Drucke diesen Beitrag

  Auf in den Kampf!!
Geschrieben von: Malthus - 04.01.2018, 18:40 - Forum: Termin-Vereinbarungen - Antworten (2)

Liebe LOTRO-Fans,

ich würde gerne wieder ein bisschen Leben ins Spiel bringen und regelmäßige, gemeinsame Streifzüge durch Mittelerde einstellen. 

Wöchentlich, 14-tägig...

Drucke diesen Beitrag

  [27.2.2017] - Gildentreffen
Geschrieben von: Mezu - 27.02.2017, 20:02 - Forum: - Keine Antworten

Wir sprechen über den geplanten RP-Markt und andere Dinge, die uns im letzten Monat wichtig erschienen sind.

Drucke diesen Beitrag

  [2.4.2017] - Bücherflohmarkt der Bewahrer
Geschrieben von: Mezu - 22.02.2017, 21:03 - Forum: - Keine Antworten

Einzelheiten müssen wir noch besprechen!
Wer hat Zeit, wer hat Lust, wer kann Gegenstände verkaufen?

Drucke diesen Beitrag