Kämpft, um das Schwarzrosengefängnis in Trübmoor zu überleben
#1
Kämpft, um das Schwarzrosengefängnis in Trübmoor zu überleben
Vorschau Murkmire
03.10.2018

[Bild: f6a2964f3530ad2529116cd1abbf455f.jpg]
Trommelt eure Leute zusammen und nehmt euch das Schwarzrosengefängnis vor, eine ganz neue Arena für vier Spieler, die euch in The Elder Scrolls Online: Murkmire erwartet. Erfahrt in unserem Vorschauartikel mehr über diese tödliche neue Gruppenherausforderung.
Betretet die Arena
Das vor Jahrhunderten von dem Magier Pelladil Direnni und seiner Armee aus Steinatronachen erbaute Schwarzrosengefängnis ist eine ehemalige kaiserliche Strafkolonie, an der tückischen, sumpfigen Küste von Trübmoor gelegen. Man sagt, das Gefängnis beherbergte die schlimmsten (oder unbequemsten) Kriminellen und Monster, und mit der Zeit verdiente sich der Ort seinen brutalen Ruf. Gerüchten zufolge spielten sich innerhalb seiner Mauern zahllose Gräueltaten ab, und nur wenige Insassen litten mehr unter der harten Hand ihrer Gefängniswärter als die einheimischen Naga, ein Stamm furchteinflößender argonischer Krieger.
[Bild: 8a66da547fe9cb3e144abf73af42251a.jpg]
Beweist euch bei Schwarzrose!
Jahrhunderte später beanspruchten die Nachkommen dieser Naga-Gefangenen das uralte Gefängnis für sich und nannten sich die Schwarzgarde. Jetzt nutzen sie die Anlage sowohl als ihren Stützpunkt für ihre Anschläge im Umland als auch als Übungsgelände für neue Rekruten. Ihr jedoch findet euch aus einem ganz anderen Grund bei dem vormaligen Gefängnis ein: eine Rettungsmission.
„Ihr und eure Gruppe betretet das Schwarzrosengefängnis, um der Diebin Erilthel dabei zu helfen, ihren Meister, Sucht-das-Dunkle, zu befreien, der gefangengenommen und in die Arena gezwungen wurde“, erklärt Mike Finnigan, ESOs Dungeon Lead. „Erilthel hat ihn an diesem Ort aufgespürt (Sie ist so etwas wie eine Super-Detektivin.), doch um ihn zu retten, müsst ihr den von Drakeeh ersonnenen Spießrutenlauf überstehen.“
Kämpft für Drakeeh
Im Schwarzrosengefängnis werden ihr und eure drei Teamkameraden in fünf separaten Arenen gegen Wellen von Feinden antreten, zu denen kaiserliche Deserteure ebenso gehören wie abscheuliche Sumpfbestien, Vampirhorden und natürlich auch die Schwarzgarde. Jede der fünf Arenen besteht aus fünf Runden, wobei die letzte Runde mit einem besonders herausfordernden Anführer aufwartet.
Bei der Konzeptionierung des Schwarzrosengefängnisses wollte das Entwicklerteam auf dem Erfolg sowohl der Drachenstern- als auch der Mahlstrom-Arena aufbauen.
„Bei Schwarzrose wollten wir die Fallen und Gefahren in der Mahlstrom-Arena integrieren, gleichzeitig aber nicht dieselben Tricks nutzen, die der Spieler bereits kennt“, gibt Finnigan zu bedenken. „Wir haben also die Art und Weise, wie ihr ihre Auswirkungen vermeiden oder mindern könnt, geändert, während wir einige von ihnen auch mechanisch in die Anführerkämpfe eingearbeitet haben.“
In jeder der fünf Arenen (und zusätzlich zu den Horden von Monstern und kniffligen Anführern) müsst ihr mit einzigartigen, tödlichen Umgebungselementen fertig werden. Einerseits könnt ihr sie schlichtweg umgehen, andererseits könntet ihr auch Wege finden, sie so einzusetzen, dass sie euch dabei helfen, den Kampf zu überleben.
[Bild: 2799c9b7f21de3d213c9452565698200.jpg]
Stellt euch der Schwarzgarde und Drakeeh persönlich
Damit ihr den tödlichen Arenen des Schwarzrosengefängnisses gewachsen seid, braucht ihr mächtige neue Werkzeuge, weshalb ihr in jedem Kampf die Möglichkeit habt, vier neue Siegel zu nutzen. Ähnlich wie bei denen, die ihr aus der Mahlstrom-Arena kennt, könnt ihr auch hier Siegel aktivieren, um euch und eurer Gruppe mächtige Segen zu gewähren:
  • Siegel der Wiederbelebung: Belebt tote Teammitglieder wieder und schützt den aktivierenden Spieler
  • Siegel der Verteidigung: Verringert für begrenzte Zeit den eingehenden Schaden für alle Teammitglieder und reflektiert Projektilangriffe
  • Siegel des Durchhaltens: Gewährt für begrenzte Zeit allen Teammitgliedern Magicka und Ausdauer
  • Siegel der Heilung: Heilt für begrenzte Zeit alle Teammitglieder
„Die Drachenstern-Arena war großartig, doch auch binär: Entweder man tat es oder nicht. Als wir die Siegel in der Mahlstrom-Arena einführten, gaben wir Spielern einen Hebel für die Schwierigkeitsstufe, den sie beeinflussen konnten“, erläutert Finnigan. „Auch im Schwarzrosengefängnis wollten wir den Spielern ein Mittel an die Hand geben, mit dem sie die Schwierigkeitsstufe der jeweiligen Mechaniken beeinflussen können.“
Da ihr pro Arena nur ein bestimmtes Siegel verwenden könnt und euch Punkte für die Veteranen-Rangliste abgezogen werden, wenn ihr dies tut, wird das Aktivieren des Siegels zur taktischen Entscheidung. Andererseits könnt ihr festlegen, wie schwierig euer Spielerlebnis sein wird, indem ihr einfach entscheidet, ob ihr diese Segen einsetzt oder nicht.
Größere Gefahren, größere Belohnungen
Es wird alles andere als ein Kinderspiel, doch wer das Schwarzrosengefängnis übersteht, wird für seine Mühen reichlich belohnt. Zunächst erbeutet ihr bei jedem Anführer im Schwarzrosengefängnis Teile der drei Sets aus dem Gebiet im Murkmire-DLC. Dazu gehört etwa Hellhalsstolz, durch das eure maximale Magicka und eure Magickaregeneration erhöht werden, während eine Verbesserung durch ein Getränk aktiv ist.
[Bild: c098c98885739be6c5707e578e812e38.jpg]
Schwarzrosen-Heilungsstab (exklusiv im Schwarzrosengefängnis)
Diese Sets können euch einen Vorteil verschaffen, doch solltet ihr das Schwarzrosengefängnis abschließen, verdient ihr euch auch eine einzigartige Schwarzrosenwaffe. Diese neuen Waffen verleihen, wie jene aus der Mahlstrom-Arena, der Drachenstern-Arena und der Anstalt Sanctorium, Waffenfähigkeiten. Der Schwarzrosen-Heilungsstab (den ihr oben dargestellt seht) gewährt euren Verbündeten größere Vitalität, wenn ihr sie mit „standhafter Schutz“ abschirmt, wodurch eure Heilung auf einfache aber effektive Weise gestärkt wird. Und was noch besser ist: Falls ihr das Schwarzrosengefängnis auf Veteranenstufe abschließt, verdient ihr euch eine perfektionierte Version der Waffe, womit diese einen einzigartigen Attributsbonus erhält.
[Bild: bb5ba68bde9a839c3116c7b09886d380.jpg]
Mit der Erscheinung als Marschnebel-Fahlschuppe stecht ihr aus der Masse hervor
Sobald ihr die Veteranenversion des Schwarzrosengefängnisses abschließt, erhaltet ihr ein brandneues Sammlungsstück: die Erscheinung der Marschnebel-Fahlschuppe. Diese neue Erscheinung verleiht eurem Charakter eine überaus reptilische Anmutung, womit er hervorsticht UND sich in die Sumpfgebiete eingliedert. Und falls ihr schließlich das Schwarzrosengefängnis abschließt, ohne ein Siegel zu benutzen oder zu sterben, wird euch der einzigartige Titel „Der Entfesselte“ verliehen.
Legt das Schwarzrosengefängnis ein für alle Mal still
Das Schwarzrosengefängnis diente einst als die brutalste Strafkolonie des Kaiserreichs, fungiert aber nun als Basis der Unternehmungen der bösartigen Schwarzgarde. Ihr und euer Team müsst diese neue Herausforderung für vier Spieler betreten, euch durch die fünf Arenen kämpfen und dem abscheulichen Drakeeh dem Entfesselten gegenübertreten. Seid ihr bereit, euch in der neuen Arena zu beweisen? Lasst es uns über Twitter unter @TESOnline_DE und auf Facebook wissen!
The Elder Scrolls Online: Murkmire wird bald für ESO Plus-Mitglieder und im Kronen-Shop im Spiel erscheinen. Außerdem wird es im November als Teil der täglichen Belohnungen verfügbar sein. Diese neue DLC-Spielerweiterung kommt mit Update 20, einem kostenlosen Update des Grundspiels für alle ESO-Spieler.


Vorschau Murkmire
03.10.2018

[Bild: f6a2964f3530ad2529116cd1abbf455f.jpg]
Trommelt eure Leute zusammen und nehmt euch das Schwarzrosengefängnis vor, eine ganz neue Arena für vier Spieler, die euch in The Elder Scrolls Online: Murkmire erwartet. Erfahrt in unserem Vorschauartikel mehr über diese tödliche neue Gruppenherausforderung.
Betretet die Arena
Das vor Jahrhunderten von dem Magier Pelladil Direnni und seiner Armee aus Steinatronachen erbaute Schwarzrosengefängnis ist eine ehemalige kaiserliche Strafkolonie, an der tückischen, sumpfigen Küste von Trübmoor gelegen. Man sagt, das Gefängnis beherbergte die schlimmsten (oder unbequemsten) Kriminellen und Monster, und mit der Zeit verdiente sich der Ort seinen brutalen Ruf. Gerüchten zufolge spielten sich innerhalb seiner Mauern zahllose Gräueltaten ab, und nur wenige Insassen litten mehr unter der harten Hand ihrer Gefängniswärter als die einheimischen Naga, ein Stamm furchteinflößender argonischer Krieger.
[Bild: 8a66da547fe9cb3e144abf73af42251a.jpg]
Beweist euch bei Schwarzrose!
Jahrhunderte später beanspruchten die Nachkommen dieser Naga-Gefangenen das uralte Gefängnis für sich und nannten sich die Schwarzgarde. Jetzt nutzen sie die Anlage sowohl als ihren Stützpunkt für ihre Anschläge im Umland als auch als Übungsgelände für neue Rekruten. Ihr jedoch findet euch aus einem ganz anderen Grund bei dem vormaligen Gefängnis ein: eine Rettungsmission.
„Ihr und eure Gruppe betretet das Schwarzrosengefängnis, um der Diebin Erilthel dabei zu helfen, ihren Meister, Sucht-das-Dunkle, zu befreien, der gefangengenommen und in die Arena gezwungen wurde“, erklärt Mike Finnigan, ESOs Dungeon Lead. „Erilthel hat ihn an diesem Ort aufgespürt (Sie ist so etwas wie eine Super-Detektivin.), doch um ihn zu retten, müsst ihr den von Drakeeh ersonnenen Spießrutenlauf überstehen.“
Kämpft für Drakeeh
Im Schwarzrosengefängnis werden ihr und eure drei Teamkameraden in fünf separaten Arenen gegen Wellen von Feinden antreten, zu denen kaiserliche Deserteure ebenso gehören wie abscheuliche Sumpfbestien, Vampirhorden und natürlich auch die Schwarzgarde. Jede der fünf Arenen besteht aus fünf Runden, wobei die letzte Runde mit einem besonders herausfordernden Anführer aufwartet.
Bei der Konzeptionierung des Schwarzrosengefängnisses wollte das Entwicklerteam auf dem Erfolg sowohl der Drachenstern- als auch der Mahlstrom-Arena aufbauen.
„Bei Schwarzrose wollten wir die Fallen und Gefahren in der Mahlstrom-Arena integrieren, gleichzeitig aber nicht dieselben Tricks nutzen, die der Spieler bereits kennt“, gibt Finnigan zu bedenken. „Wir haben also die Art und Weise, wie ihr ihre Auswirkungen vermeiden oder mindern könnt, geändert, während wir einige von ihnen auch mechanisch in die Anführerkämpfe eingearbeitet haben.“
In jeder der fünf Arenen (und zusätzlich zu den Horden von Monstern und kniffligen Anführern) müsst ihr mit einzigartigen, tödlichen Umgebungselementen fertig werden. Einerseits könnt ihr sie schlichtweg umgehen, andererseits könntet ihr auch Wege finden, sie so einzusetzen, dass sie euch dabei helfen, den Kampf zu überleben.
[Bild: 2799c9b7f21de3d213c9452565698200.jpg]
Stellt euch der Schwarzgarde und Drakeeh persönlich
Damit ihr den tödlichen Arenen des Schwarzrosengefängnisses gewachsen seid, braucht ihr mächtige neue Werkzeuge, weshalb ihr in jedem Kampf die Möglichkeit habt, vier neue Siegel zu nutzen. Ähnlich wie bei denen, die ihr aus der Mahlstrom-Arena kennt, könnt ihr auch hier Siegel aktivieren, um euch und eurer Gruppe mächtige Segen zu gewähren:
  • Siegel der Wiederbelebung: Belebt tote Teammitglieder wieder und schützt den aktivierenden Spieler
  • Siegel der Verteidigung: Verringert für begrenzte Zeit den eingehenden Schaden für alle Teammitglieder und reflektiert Projektilangriffe
  • Siegel des Durchhaltens: Gewährt für begrenzte Zeit allen Teammitgliedern Magicka und Ausdauer
  • Siegel der Heilung: Heilt für begrenzte Zeit alle Teammitglieder
„Die Drachenstern-Arena war großartig, doch auch binär: Entweder man tat es oder nicht. Als wir die Siegel in der Mahlstrom-Arena einführten, gaben wir Spielern einen Hebel für die Schwierigkeitsstufe, den sie beeinflussen konnten“, erläutert Finnigan. „Auch im Schwarzrosengefängnis wollten wir den Spielern ein Mittel an die Hand geben, mit dem sie die Schwierigkeitsstufe der jeweiligen Mechaniken beeinflussen können.“
Da ihr pro Arena nur ein bestimmtes Siegel verwenden könnt und euch Punkte für die Veteranen-Rangliste abgezogen werden, wenn ihr dies tut, wird das Aktivieren des Siegels zur taktischen Entscheidung. Andererseits könnt ihr festlegen, wie schwierig euer Spielerlebnis sein wird, indem ihr einfach entscheidet, ob ihr diese Segen einsetzt oder nicht.
Größere Gefahren, größere Belohnungen
Es wird alles andere als ein Kinderspiel, doch wer das Schwarzrosengefängnis übersteht, wird für seine Mühen reichlich belohnt. Zunächst erbeutet ihr bei jedem Anführer im Schwarzrosengefängnis Teile der drei Sets aus dem Gebiet im Murkmire-DLC. Dazu gehört etwa Hellhalsstolz, durch das eure maximale Magicka und eure Magickaregeneration erhöht werden, während eine Verbesserung durch ein Getränk aktiv ist.
[Bild: c098c98885739be6c5707e578e812e38.jpg]
Schwarzrosen-Heilungsstab (exklusiv im Schwarzrosengefängnis)
Diese Sets können euch einen Vorteil verschaffen, doch solltet ihr das Schwarzrosengefängnis abschließen, verdient ihr euch auch eine einzigartige Schwarzrosenwaffe. Diese neuen Waffen verleihen, wie jene aus der Mahlstrom-Arena, der Drachenstern-Arena und der Anstalt Sanctorium, Waffenfähigkeiten. Der Schwarzrosen-Heilungsstab (den ihr oben dargestellt seht) gewährt euren Verbündeten größere Vitalität, wenn ihr sie mit „standhafter Schutz“ abschirmt, wodurch eure Heilung auf einfache aber effektive Weise gestärkt wird. Und was noch besser ist: Falls ihr das Schwarzrosengefängnis auf Veteranenstufe abschließt, verdient ihr euch eine perfektionierte Version der Waffe, womit diese einen einzigartigen Attributsbonus erhält.
[Bild: bb5ba68bde9a839c3116c7b09886d380.jpg]
Mit der Erscheinung als Marschnebel-Fahlschuppe stecht ihr aus der Masse hervor
Sobald ihr die Veteranenversion des Schwarzrosengefängnisses abschließt, erhaltet ihr ein brandneues Sammlungsstück: die Erscheinung der Marschnebel-Fahlschuppe. Diese neue Erscheinung verleiht eurem Charakter eine überaus reptilische Anmutung, womit er hervorsticht UND sich in die Sumpfgebiete eingliedert. Und falls ihr schließlich das Schwarzrosengefängnis abschließt, ohne ein Siegel zu benutzen oder zu sterben, wird euch der einzigartige Titel „Der Entfesselte“ verliehen.
Legt das Schwarzrosengefängnis ein für alle Mal still
Das Schwarzrosengefängnis diente einst als die brutalste Strafkolonie des Kaiserreichs, fungiert aber nun als Basis der Unternehmungen der bösartigen Schwarzgarde. Ihr und euer Team müsst diese neue Herausforderung für vier Spieler betreten, euch durch die fünf Arenen kämpfen und dem abscheulichen Drakeeh dem Entfesselten gegenübertreten. Seid ihr bereit, euch in der neuen Arena zu beweisen? Lasst es uns über Twitter unter @TESOnline_DE und auf Facebook wissen!
The Elder Scrolls Online: Murkmire wird bald für ESO Plus-Mitglieder und im Kronen-Shop im Spiel erscheinen. Außerdem wird es im November als Teil der täglichen Belohnungen verfügbar sein. Diese neue DLC-Spielerweiterung kommt mit Update 20, einem kostenlosen Update des Grundspiels für alle ESO-Spieler.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste